Platinum Trophy Nr. 36 – Tomb Raider

Lara Croft kehrt nach 5 Jahren Abwesenheit endlich mit einem brandneuen Abenteuer zurück. Das neue Tomb Raider ist ein Franchise Reboot und wurde von Crystal Dynamics entwickelt, das Studio welches die “Tomb Raider” Marke 2006 von Core Design übernommen hat.

Das gesamte Spiel ist sehr actionlastig und wurde mit etlichen interaktiven und filmreifen Momenten geschmückt. Daher ist der Vergleich mit der Playstation exklusiven “Uncharted”-Reihe sicher berechtigt. Die beiden Spiele fühlen sich in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich an. Zum Beispiel besitzt Lara ebenfalls so flüssige und dynamische Animationen wie wir es von Nathan Drake gewohnt sind. Da kommt es schon einmal vor, dass Lara beim vorbeigehen an einer Felswand diese mit einer natürlichen Bewegung berührt.

Die Entwicklung einer jungen, unerfahrenen Lara Croft wurde exzellent umgesetzt. Bereits beim ersten Erlegen eines Tieres mit Pfeil und Bogen oder beim ersten Einsatz von Waffengewalt gegen menschliche Gegner wird klar, dass die knallharte und furchtlose Lara welche wir über all die Jahre kennen gelernt haben, nicht so geboren wurde. Jedoch geschieht die Verwandlung zur eiskalten Kämpferin doch etwas rasant, was die Glaubhaftigkeit ein ganz kleines bisschen einschränkt. Im Grossen und Ganzen wurden aber die Elemente der Entwicklung nahtlos in die Geschichte eingefügt, so muss Lara zum Beispiel auch mit dem Verlust eines Freundes klarkommen.

Eine Neuerung gegenüber der Vorgänger ist die Einführung einer Art Open World. Dem Spieler bietet sich zwar eine lineare Storyline, jedoch ist es möglich bereits besuchte Bereiche erneut aufzusuchen um zum Beispiel nach Resourcen zur Verbesserung der Ausrüstung oder nach Collectibles zu suchen.

Der einzige wirkliche Negativpunkt für mich persönlich sind die Rätsel im Spiel. Ein Journalist der Seite “Kotaku” hat dies sehr treffend beschrieben (frei übersetzt): “Tomb Raider ist für mich eine stundenlange Suche nach antiken Schaltern und Hebeln, diese dann in die korrekten Halterungen einzufügen nur um eine riesige Metalltüre zu öffnen.” Genauso ist es. Davon fehlt leider im neuen Spiel jede Spur. Die Rätsel sind offensichtlich und viel zu einfach. Die grauen Zellen werden dabei kaum gefordert. Ebenfalls sind die Rätsel in kleinen Bereichen angesiedelt was die Übersicht zusätzlich bestärkt.

PS3 Screenshot

Zum ersten Mal in der Geschichte von “Tomb Raider” bietet das neue Spiel einen Multiplayer Modus. Bereits bei der Ankündigung desjenigen wurde stark an einer Erweiterung des Spielerlebnisses dadurch gezweifelt. Die Zweifel haben sich mehr oder weniger auch bestätigt. Der Multiplayer bietet nichts neues was nicht schon in zig anderen Titeln vorhanden ist. Ich wollte mich auch nicht allzu fest mit dem Multiplayerteil beschäftigen, der einzige Grund warum ich überhaupt in den MP Teil engestiegen bin, sind die Trophäen.

Hierbei möchte ich kurz auf den Unsinn von allgemeinen Multiplayer Trophäen eingehen. Der einzige Grund, warum es für den Multiplayer eines Spiels Trophäen gibt, ist um die Spielerbasis zu erweitern und gegenfalls zu binden. Dies ist jedoch ein völlig falscher Ansatz, da dadurch die Community des jeweiligen Spiels total verfälscht und zerstört wird. Trophäenjäger “entern” die Onlinespiele und missbrauchen diese zum Beispiel zum Boosten nur um an die Trophäen zu kommen. Dies ist auch ganz natürlich, denn es müssen ja alle Trophäen für eine Platin geholt werden. Die Call of Duty Spiele (ausser Black Ops II, welches ein goldener Pott für das Erreichen von Prestige 1 besitzt) sind hier ein gutes Beispiel, da hier gänzlich auch MP Trophäen verzichtet wurde. Somit bleibt der Multiplayer den hartgesottenen Fans überlassen und wird zumindest von Trophäenjägern verschont.

Für die MP Trophäe “Shopaholic” müssen alle spielbaren Charakteren und Waffenerweiterungen gekauft werden. Für den Charakter “The General” musste Prestige Stufe 3 erreicht werden, was ein dreimaliges Erreichen von Level 60 bedeutet. Bei einer normalen Spielweise (ohne Boosting) sind dies etwa 90 Stunden – eine absolute Frechheit seitens Crystal Dynamics. Es gab einen riesen Aufstand der Fans im Eidos Forum und CD hat auch darauf reagiert, in dem sie versprochen haben etwas dagegen zu unternehmen. Der neuste Patch 1.03 wurde Anfangs April ausgeliefert und entfernt “The General” aus der Trophy Anforderung. Einmal mehr ein schönes Beispiel für die Macht der Community und die Anpassungsbereitschaft seitens Publisher/Entwickler.

Ich kann die Kampagne jedem wärmstens empfehlen, “Tomb Raider” ist sicher einer der besten und abwechslungsreichsten Titel 2013.

updated platinum collection: shebang.ch/platin/

[fblike style=”button_count” showfaces=”false” width=”450″ verb=”like” font=”arial”]

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *