Platinum Trophy Nr. 25 – Alice: Madness Returns

Wer hätte gedacht, dass noch vor “El Shaddai” ein solch visuelles Meisterwerk wie “Alice: Madness Returns” das Licht der Spielewelt erblickt. Die virtuelle Welt ist gespickt mit liebevoll gestalteten Levels, an allen Ecken gibt es jemanden oder etwas zu entdecken. Das Leveldesign ist zudem über die 6 Kapitel sehr Abwechslungs- und Einfallsreich. Vor jedem Kapitel findet ein Übergang von realer Welt zu Wunderland statt. Alice muss sich gegen allerhand Schergen wehren und dies mit einigen der kreativsten Waffen welche jemals den Weg in ein Videospiel gefunden haben: Die Pfeffermühle funktioniert wie ein Maschinengewehr, während die starke Teekanone Bomben mit abschliessender Grinsekatze-Silhouette verschiesst. Last but not least können Feinde auch mit einer Hasenbombe ins Jenseits befördert werden.

Bei “Alice: Madness Returns” handelt es sich um den Nachfolger des vor einigen Jahren erschienen “American McGee’s Alice”. Darin lebt der amerikanische Spieledesigner American McGee seine eigene (teilweise recht verstörende) Kreation des Wunderlands aus. Alice muss sich hierbei durch eine Unmenge von schräg gestalteten Levels kämpfen bis sie am Schluss einer etwas eigenen Version des berüchtigten Jabberwockys gegenübersteht.

Die Geschichte von “Alice: Madness Returns” ist ebenfalls einfallsreich gestaltet. Alice verliert ihre ganze Familie bei einem Brand im eigenen Haus und entkommt als einzige Überlebende. Ihr wird die Geschichte eingeflösst, eine Katze habe in der Bibliothek eine Lampe umgeworfen. Alice kann dies jedoch nicht glauben, und versucht nun in der realen, sowie in ihrer fiktiven Wunderland-Welt dem Geheimniss auf die Spur zu kommen. Dabei trifft sie auf verschiedene, teils bekannte Figuren wie den Hutmacher oder die Grinsekatze, welche Alice im Wunderland entsprechend unterstützen oder auch verraten. Das Spiel ist Action-Adventure und Platformer zugleich. Die Sprungpassagen sind teilweise sehr knackig und Genre-Neulinge werden es nicht überall leicht haben. Die Passagen werden zum Teil durch den sogenannten “Schrumpfsinn” erschwert. Hierbei kann Alice mit der L2-Taste geschrumpft werden und dabei Platformen und Objekte sichtbar machen, welche sonst Unsichtbar sind. Da Alice mit aktiviertem Schrumpfsinn nicht springen kann, muss man sich die Positionen der (zum teil bewegenden) Platformen merken und entsprechend reagieren und ins “Leere” springen – eine sehr interessante Spiel-Mechanik.

Diese Platin-Trophäe war bis jetzt für mich eine der aufwändigsten überhaupt. Der Grund dafür sind wiedereinmal die Collectibles. Davon gibt es so einige. Einerseits die Erinnerungen von Alice welche aufgesammelt werden können und in allen Levels verteilt, zum Teil sehr gut versteckt sind. Andererseits die sogenannten “Schnauzer”, Schweinenasen, welche mit der Pfeffermühle “gepfeffert” werden müssen. Auch die sind überall in den Levels verteilt, einige sogar Unsichtbar und nur mit “Schrumpfsinn” zu sehen. Nach dem ersten Durchgang hatte ich ca. 90% aller Collectibles ohne Guide gesammelt. Die restlichen zu sammeln kostete aber weitere 8 Stunden Zeit. Hierbei musste ich während des Spielens auf zwei Webseiten sowie Youtube zugreifen um die fehlenden Collectibles überhaupt finden zu können. Ohne entsprechende Notizen als Vorbereitung wäre dies auch nicht möglich gewesen.

Das hört sich jetzt nach viel Arbeit an, ist es auch. Ich bin jedoch mitlerweile an einem Punkt angelangt, an dem ich nicht mehr jedes beliebige Spiel unbedingt versuche zu platinieren. Da aber “Alice: Madness Returns” einer der besten Platformer in letzter Zeit ist und mir das Spiel extrem gefallen hat, hatte ich auch noch die Kraft und der Wille weiterzumachen.

schwierigste trophies waren:

Erinnerungsmacht

Finde alle Erinnerungen.

Veteranentum im Würzbereich

Pfeffre alle Schnauzen im Spiel.

 

updated platinum collection: shebang.ch/platin/

[fblike style=”button_count” showfaces=”false” width=”450″ verb=”like” font=”arial”]

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *