Platinum Trophy Nr. 23 – Sly Cooper and the Thievius Raccoonus

Sly Cooper – welcher oldschool playstation Besitzer kennt den gerissenen Meisterdieb-Waschbär nicht. 2002 bringt Sucker Punch einen Platformer auf die Playstation 2 welcher ein riesen Erfolg sein sollte: “Sly Cooper and the Thievius Raccoonus”.  Durch und durch sehr gute Bewertungen, Millionen von Anhängern, Sly wurde zu einem der beliebtesten Helden seitens Playstation.  Das Spiel hatte die mehr oder minder erfolgreichen Nachfolgertitel “Sly 2: Band of Thieves” und “Sly 3: Honor among Thieves”.

2010 bringt Sony in Zusammenarbeit mit Sucker Punch die “Sly Trilogy” für die Playstation 3 auf den Markt. Diese beinhaltet alle drei Spiele in remastered HD sowie einige Sly Minigames für Playstation Move.

Das Spiel ist durch und durch ein Platformer mit einigen sehr interessanten Stealth Elementen. Ein grosses Lob geht auch an die Steuerung welche für damalige Verhältnisse sehr gut umgesetzt war und sich noch heute einige Spiele davon eine Scheibe abschneiden könnten. Einzig die Kamera zickt hie und da ein wenig herum, davon bleiben aber auch aktuelle Spiele nicht verschont.

Die Spielwelt besteht aus insgesamt fünf Bereichen, wobei jeder Bereich einem sehr individuellen Bossgegner gewidmet ist. Weiter ist jeder Bereich in einzelne Levels unterteilt, in welchem jeweils am Ende des Levels einen Schlüssel geholt werden muss. Zusätzlich enthält jedes Level zwischen 15 u 40 sogenannter Hinweisflaschen, welche alle benötigt werden um einen entsprechenden Safe zu öffnen welcher Zugang zu Verbesserungen von Sly’s Fähigkeiten bietet.

Die Platintrophäe besteht hauptsächlich aus Story-relevanten Trophäen. Dies hört sich jedoch einfacher an als es ist. Der Schwierigkeitsgrad des Spiels ist für heutige Verhältnisse eher in den oberen Regionen: In den Levels sind zwar Checkpoints vorhanden, diese sind aber spärlich gesäht. Zudem geht Sly nach nur einem Treffer zu Boden (nach zwei mit einem entsprechenden Glücksbringer). Der grösste Unterschied zur heutigen Zeit ist die Tatsache, dass Sly nur eine gewisse Anzahl an “Leben” zur Verfügung hat, nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen an einem Checkpoint muss somit das gesamte Level wiederholt werden.

Schwierigste Trophies waren:

Gieriger Waschbär

Öffne alle Safes.

Zum beenden des Spiels müssen nicht alle Safes geöffnet werden. Für die Platintrophäe hingegen schon 😉

Tanz, Ruby, tanz

Besiege Mz Ruby.

Mz Ruby ist der dritte Boss im Spiel und meiner Meinung nach der härteste. Es geht hier darum sehr schnelle Abfolgen von QTE’s zu meistern.

 

updated platinum collection: shebang.ch/platin/

[fblike style=”button_count” showfaces=”false” width=”450″ verb=”like” font=”arial”]

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *